Mögliche Ursachen männlicher Impotenz

Das Versagen, eine Erektion zu erreichen oder aufrechtzuerhalten, wird medizinisch als Impotenz bezeichnet. Allgemein bekannt als erektile Dysfunktion. Männer mit dieser Krankheit haben oft Erektionsprobleme.

Das Versagen, eine Erektion zu erreichen oder aufrechtzuerhalten, wird medizinisch als Impotenz bezeichnet. Allgemein bekannt als erektile Dysfunktion. Männer mit dieser Krankheit haben oft Erektionsprobleme. Manchmal neigen sie dazu, innerhalb weniger Sekunden eine Erektion zu haben. Diese Art von Zustand ist einer der schlimmsten Albträume für die meisten Männer. Das Schlimmste ist, wenn sie ihren Partner unglücklich zurücklassen. Es macht sie oft ziemlich verlegen und senkt ihr Selbstwertgefühl. Erektile Dysfunktion ist ein Problem, das jeder leicht überwinden kann. Aber die meisten Männer sind zu schüchtern, um mit jemandem zu sprechen. Dadurch fühlen sie sich männlich und leiden daher lieber im Stillen.

Männer jeden Alters können diesen Zustand erfahren. Aber es ist häufiger bei Männern über 60 Jahren. Dies bedeutet jedoch nicht, dass ältere Männer das Sexualleben nicht genießen können. Sie brauchen zweifellos mehr Stimulation und mehr Zeit zwischen den Erektionen, aber sie können Sex wie ein junger 20-Jähriger genießen.

best_male_enhancement_pills.png

Ursachen der erektilen Dysfunktion

Es gibt viele Faktoren für diesen Zustand, außer der Verwendung von Levitra 20mg und Cialis generikum kann die Auswirkungen mindern. Die dafür verantwortlichen Faktoren können psychischer oder physischer Natur sein. Die meisten Ursachen für erektile Dysfunktion werden jedoch auf Faktoren wie Diabetes, Alter, Gesundheitszustand, Nebenwirkungen illegaler Drogen, Stress, Lampenfieber, Herzprobleme, psychologische Faktoren usw. zurückgeführt. Zusätzlich zu diesen Gründen gibt es andere Gründe wie z folgt:

1) Ungesunder Lebensstil: Alkoholiker oder Tabaksüchtige können unter Erkrankungen des Penis leiden. Es hat sich gezeigt, dass Alkoholkonsum die Spermienzahl verringern kann. Darüber hinaus kann der Konsum übermäßiger Nikotinmengen das sexuelle Verlangen verringern. Wer Drogen konsumiert, kann ebenfalls Opfer einer erektilen Dysfunktion werden. Daher ist es wichtig, einen gesunden Lebensstil beizubehalten, um die Störung unter Kontrolle zu halten. Einige Studien deuten auch darauf hin, dass übergewichtige Männer ein erhöhtes Risiko haben, eine erektile Dysfunktion zu entwickeln.

2) Medikamente: Erektile Dysfunktion kann auch durch eine Nebenwirkung der Medikamente verursacht werden, die Sie zur Kontrolle Ihres Blutdrucks einnehmen. Andere Medikamente, die diesen Zustand verursachen können, sind Antihistaminika, Antidepressiva und Cimetidin. Es gibt auch einige Medikamente, die das Nervensystem dämpfen können. Schwere Blutgefäßschäden können zu dauerhafter erektiler Dysfunktion führen. Wenn Sie Ihr Problem in der Startphase kurieren möchten, können Sie priligy kaufen.

fb940afb17c9436090e46ea09fba2e5e.jpg

3) Operation: Jeder, der sich einer radikalen Prostata- und Blasenoperation unterzogen hat, kann die Arterien und Nerven schädigen, die den Penis umgeben. Dies kann zu Erektionsstörungen führen. Andere Ursachen sind ein Trauma des Penis, und eine Rückenmarksverletzung kann Arterien, Muskeln, Nerven und fibröses Gewebe in den Schwellkörpern schädigen und ein wesentlicher Faktor für die Krankheit sein.

4) Psychisch: Psychologische Faktoren wie Stress, Angst, Schuldgefühle, Depressionen und geringes Selbstwertgefühl können ebenfalls eine erektile Dysfunktion verursachen. In solchen Fällen empfiehlt es sich, psychologische Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Viele Studien haben gezeigt, dass Kindesmissbrauch, sexuelle Traumata und andere schwerwiegende emotionale Erfahrungen ebenfalls zu einer Behinderung führen können. In Bezug auf die Behandlung dieser Erkrankung geht es zunächst um das richtige Wissen über die erektile Dysfunktion, ihre Ursachen und Symptome. Möglicherweise benötigen Sie auch medizinische Hilfe wie Priligy generika es loswerden. 


Andres Bruce

38 Blog posts

Comments